Beteiligungs-Portal Weiterentwicklung Orientierungsplan

Ziele von weOp

Das FFB hat auf Grundlage der Evaluationsergebnisse des Zentrums für Kinder-und Jugendforschung (ZfKJ) sowie unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und Entwicklungen im Praxisfeld ein Weiterentwicklungskonzept für den Orientierungsplan (WeOp) erarbeitet. Ziel des Konzepts ist es, Weiterentwicklungsprozesse auf verschiedenen Ebenen (inhaltlich, strukturell, Praxisbezug, Verbindlichkeit) und unter Einbezug verschiedener Akteur*innengruppen (u.a. pädagogische Fachkräfte, Kita-Fachberatungen, Träger, Kindertagespflege, Eltern, Fach(hoch)schulen) anzustoßen.

Beteiligungskonzept „Gemeinsam gestalten und weiterentwickeln“

Das Beteiligungskonzept ist das Herzstück von WeOp. Es basiert auf den Grundsätzen der Transparenz und Dialogorientierung und umfasst drei Stufen:

Informationsformate: Weiterentwicklungsprozesse transparent gestalten
Um die pädagogische Fachpraxis und Fachöffentlichkeit regelmäßig und transparent zu informieren, bietet das FFB Veranstaltungen an (z.B. „Den Orientierungsplan leben“ am 30.09.2021), informiert auf der Homepage sowie über den Newsletter und veröffentlicht Beiträge in praxisnahen Zeitschriften.

Befragungs- und Konsultationsformate: Weiterentwicklungselemente auf breiter Basis abstimmen
Perspektiven und Impulse aus der Praxis werden durch Befragungen und Dialogforen aufgenommen. Sie dienen dazu, ein breites Meinungsbild zu gewinnen. Ihre Häufigkeit, Dauer und die Teilnehmenden werden in Abhängigkeit der jeweiligen Thematik festgelegt.
Die Online-Kommentierung stellt als landesweit geöffnete Plattform ein zentrales Element im Beteiligungsprozess dar.

Arbeitsgruppen und Kooperationen: Weiterentwicklungselemente gemeinsam gestalten
Arbeitsgruppen und Kooperationen bieten verschiedenen Akteur*innen den Rahmen für eine aktive Mitarbeit und Mitgestaltung im Weiterentwicklungsprozess. Im Herbst 2021 fand bereits ein reger Austausch in Fokusgruppen statt. Im Frühjahr 2022 starten die Autor*innengruppen in den Prozess.

Zeitlicher Ablauf des Beteiligungskonzepts 2021 - 2023

Die Ergebnisse der Online-Kommentierung werden ausgewertet und fließen in weitere Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse im Rahmen der Weiterentwicklung ein. Sie liefern beispielsweise wichtige Anhaltspunkte für die Autor*innen- und Konsultationsgruppen. 

Die Autor*innen- und Kobsultationsgruppen erarbeiten neue Themen und überarbeiten bestehende Texte. Sie setzen sich aus Themenexpert*innen aus Wissenschaft und Praxis zusammen. Um den gruppenübergreifenden Austausch zu unterstützen, finden regelmäßig Vernetzungstreffen statt. 

Die Redaktionsgruppe wird das inhaltliche Lektorat der neuen und überarbeiteten Texte übernehmen. In den Redaktionsgruppen werden Mitglieder des Trägerbeirats und des Wissenschaftlichen Beirats des FFB, Vertreter*innen des FFB und des Kultuministeriums sowie weitere Expert*innen mitwirken.

Im Rahmen von Transferwerkstätten liegt der Fokus auf dem Praxisbezug des weiterentwickelten Orientierungsplans. Das FFB lädt Praxisakteur*innen ein, Erfahrungswerte einzubringen und Materialien „unter die Lupe“ zu nehmen. Weitere Infos hierzu finden sich unter Transfer. 

Über weitere Formate im Rahmen des Beteiligungskonzepts und seine Fortführung im Jahr 2023 informiert das FFB auf seiner Homepage.

Akteur*innen bei WeOp

Im Rahmen von WeOp sind eine Vielfalt an Akteur*innen in verschiedenen Konstellationen beteiligt.